Ratgeber Ausbildungskredit

Wann muss man einen Ausbildungsdarlehen zurückzahlen?
28072014_115828544_1000.jpg


Die Rückzahlung des Ausbildungskredites wird individuell zwischen Bank und Kunde vereinbart. Beim KfW Bildungskredit beispielsweise beginnt die Rückzahlung genau vier Jahre nach der ersten Ratenauszahlung. Die Ratenhöhe beträgt 120 Euro und kann auf Wunsch erhöht werden. Auch Sonderzahlungen sind jederzeit möglich. Um nach dem Studium beruflich Fuß fassen zu können, bieten andere Banken eine Karenzzeit, während der der Kredit ruht. Die Rückzahlung beginnt erst im Anschluss. So werden Studenten und Auszubildende während des Studiums nicht belastet.

weitere interessante Tipp's
» Was ist der Unterschied zwischen einem "normalen" und einem Ausbildungsdarlehen?
» Geben alle Banken einen solchen Spezialkredit?
» Können meine Eltern für mich ein Ausbildungsdarlehen beantragen?
» Was ist, wenn ich die Ausbildung abbreche?
» Muss man dies nachweisen, wofür man das Darlehen genutzt hat?
» Darf man das Darlehen nur für bestimmte Dinge einsetzen?
Sie befinden sich hier: Ratgeber Ausbildungskredit - Wann muss man einen Ausbildungsdarlehen zurückzahlen?   (C33274)
Copyright © 2000 - 2018 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 18.12.2018 | CFo: Yes  ( 0.337)