Warum der Ausstieg aus einer Baufinanzierung teuer werden kann

28072014_115828544_1000.jpg


Wird eine Baufinanzierung vorzeitig gekündigt, ist die Bank berechtigt, den ihr entstandenen Schaden bei ihren Kunden geltend zu machen. Man spricht in diesem Zusammenhang von Vorfälligkeitsentschädigung, die für die vorzeitige Rückzahlung erhoben werden. Durch das aktuell stark gesunkene Zinsniveau kann diese Entschädigungsleistung bei hohen Restsummen durchaus mehrere tausend Euro betragen.

Die Vorfälligkeitsentschädigung bei Baudarlehen

Beim Abschluss von Baudarlehen für den Hausbau oder den Hauskauf wird nicht nur der Zinssatz für die Finanzierung, sondern auch die Zinsbindungsfrist vereinbart. Innerhalb dieser Frist bleiben sowohl der vereinbarte Zins wie auch die monatliche Rate konstant. Eine Kündigung ist während der Zinsbindungsfrist ausgeschlossen. Kreditnehmer können so sicher mit einer festen Rate kalkulieren, die in jedem Monat in gleicher Höhe anfällt. Die Banken hingegen können einen sicheren Zinsgewinn verbuchen. Wird ein Kredit jedoch vor Ablauf der Zinsbindungsfrist vorzeitig zurückgezahlt, verliert die Bank den kalkulierten Gewinn und muss unter Umständen Verluste verkraften. Um diese auszugleichen, berechnen die Institute von ihren Kunden eine Vorfälligkeitsgebühr.

Die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

Wer seine Baufinanzierung oder auch den Autokredit Gebrauchtwagen vorzeitig zurückzahlen möchte, muss der Bank den entgangenen Gewinn entschädigen. Die Höhe dieser Vorfälligkeitsentschädigung berechnet sich beim Kreditrechner kostenlos anhand verschiedenen Faktoren. Hierzu gehören zum einen die Kreditrestschuld, zum anderen aber auch die Restlaufzeit des Kredites sowie die Differenz zwischen dem bei Vertragsabschluss vereinbarten Zins und dem aktuellen Zinsniveau. Schließlich könnte die Bank die Kreditsumme erneut vergeben, dann allerdings zum derzeitigen Zins. Damit ist die Entschädigungsleistung umso höher, je höher die Zinsdifferenz ist und je länger der Kredit noch läuft. Ist das Zinsniveau also wie aktuell deutlich gesunken, kann die Vorfälligkeitsentschädigung sehr teuer werden. Bei größeren Restsummen können durchaus fünfstellige Beträge anfallen.

Die Vorfälligkeitsberechnung der Banken nachprüfen

Sollte es nicht möglich sein, den Kredit bis zum Ende der Kreditlaufzeit weiterzuführen, sollten Kreditnutzer zumindest die Vorfälligkeitsberechnung ihrer Bank überprüfen lassen. Die Vergangenheit zeigte, dass hier durchaus Fehler auftreten können, etwa weil die Bank vorhandene Sondertilgungsrechte nicht ausreichend berücksichtigte. Gegen eine Gebühr von 70 Euro überprüfen die Verbraucherzentralen die Berechnung der Banken und zeigen ggf. auf, welche Fehler diese enthält. Damit die Verbraucherzentralen ausreichend Zeit für die Berechnung haben, sollten sich Kreditnehmer möglichst schon bis zu sechs Monate vor dem geplanten Verkauf beraten lassen. Damit können oft viele hundert Euro gespart werden.
Sie befinden sich hier: Warum der Ausstieg aus einer Baufinanzierung teuer werden kann   (C33341)
Copyright © 2000 - 2019 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 12.12.2019 | CFo: Yes  ( 2.363)