Was es beim Immobilienkredit zu beachten gibt - architektur bau bauarbeiten bauen baufinanzierung baufirma baugeld bauherr bauplan bausparer baustelle bauträger bauunternehmung bauzeichnung eigenheim eigentum einfamilienhaus euro finanzieren finanzierung geld geldscheine grundriss haus hausbau kosten mauer modellhaus plan planen rohbau schlüssel schlüsselfertig wohnen wohnung zeichnung.Was es beim Immobilienkredit zu beachten gibt

Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise werden in Deutschland nach wie vor Immobilienkredite in konstanter Anzahl aufgenommen. Der Traum vom Eigenheim treibt viele Deutsche dazu an, Verträge zur Finanzierung des Baus von Wohneigentum unbekümmert zu unterzeichnen. Dabei sind sich die meisten Kreditantrag stellenden Bürger jedoch nicht der Tatsache bewusst, dass sie mit der Festlegung der geeigneten Konditionen zur Ratentilgung vorab sehr viel Geld im Verlauf der Schuldenrückführung sparen und letztlich auch der Schuldenfalle ohne Mühe entgehen können.

Häufige Fehler beim Kreditantrag, die es zu vermeiden gilt


Den richtigen individuellen Finanzierungsplan genau festzulegen, ist von enormer Wichtigkeit. Es empfiehlt sich daher, vorher einen ausführlichen Vergleich von Immobilienkrediten durchzuführen und dabei nicht nur beim Tages- und Festgeld auf die Stellen hinter dem Komma zu schauen.

Auf keinen Fall sollte nur die Hausbank zurate gezogen und gleich das erstbeste empfohlene Angebot akzeptiert werden, denn die Kreditzinsen sind auf dem Markt beträchtlichen Schwankungen ausgesetzt. Zinsen in Höhe von satten 3,5 Prozent, die sich im Laufe der Jahre zu mehreren tausend Euro an unnötigen zusätzlichen Kosten summieren, gilt es zu meiden.

Ebenso darf der Tilgungssatz nicht außer Acht gelassen werden. Eine zu niedrige Tilgung führt nur zu einer Verlängerung der Gesamtlaufzeit des Kredites und könnte am Ende noch die Nachkommen des Gläubigers belasten. Wird die Tilgungsrate jedoch zu hoch angesetzt, so hat die zunächst zügige Rückzahlung oft zur Folge, dass der Kreditzahler sich auf Dauer übernimmt und die geforderten Eigenleistungen nicht mehr erfüllen kann. Darum empfiehlt es sich für den Kreditnehmer, sich vorher verschiedene mögliche Tilgungspläne erstellen zu lassen.

Auch sollte die Zinsbindung nicht zu drastisch verkürzt werden: Antragstellern mit nur wenig Eigenkapital oder einer niedrigen Tilgung kommt ein Zeitfenster von 15 bis zwanzig Jahren sehr entgegen, denn es gibt ihnen eine solide Planungssicherheit.

Anpassung des Kredits an die eigenen Bedürfnisse

Der Finanzierungsplan muss nicht nur realistisch sein, er sollte auch den individuellen Bedürfnissen des Kreditnehmers entsprechen. Flexibilität oder Sicherheit – diese Wahl hängt oft von folgenden Faktoren ab: Alter, Familienstand und Beruf. Deshalb sollten auch solche Optionen wie variable Kredite oder Familiendarlehen in Betracht gezogen werden.
Sie befinden sich hier: Was es beim Immobilienkredit zu beachten gibt   (C31325)
Copyright © 2000 - 2019 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 12.12.2019 | CFo: Yes  ( 2.891)