Der Modernisierungskredit
So finanzieren Sie eine Modernisierung finanzieren

Kreditbetrag in €
Laufzeit
Verwendungszweck
TÜV-geprüfter Kreditvergleich
Kredite unverbindlich vergleichen
Größter Überblick in Deutschland
Kostenlone Hotline
0800 - 1008802 - 450

Eine Modernisierung oder den Umbau finanzieren

Hausbesitzer und Wohnungsinhaber sollten in regelmäßigen Abständen Modernisierungs- und Renovierungsarbeiten durchführen, um den Wert ihrer Immobilie zu erhalten. Vor allem der Austausch veralteter Heizungsanlagen, Fenster oder die Modernisierung des Daches können dazu beitragen, Werte zu erhalten oder gar zu erhöhen. Zudem sorgen verschiedene Maßnahmen der Renovierung dafür, dass etwa die Dämmwerte eines Hauses erhöht werden können, um so Energie einzusparen.

Viele dieser Maßnahmen sind jedoch nicht selten relativ teuer und können kaum mit dem Ersparten finanziert werden. Ein Kredit für die Renovierungs- oder Modernisierungsarbeiten ist daher in vielen Fällen notwendig. Er kann bei einer Bank oder auch einer Bausparkasse aufgenommen werden.

Der Modernisierungskredit als Ratenkredit

Insbesondere bei kleineren Kreditsummen für die Renovierung ist es häufig ausreichend, einen klassischen Ratenkredit in Anspruch zu nehmen. Diese Kredite werden meist schon ab 1.500 – 2.000 Euro vergeben und können sogar ohne Sicherheiten aufgenommen werden. Die Laufzeiten, die die Banken bei diesem Kredit anbieten, reichen von 12-120 Monate, so dass eine überschaubare Laufzeit erreicht werden kann.

In monatlichen Raten wird der Kredit dann zurückgezahlt, Kreditnehmer sind am Ende der Laufzeit schuldenfrei. Durch die vergleichsweise kurzen Laufzeiten können sich bei höheren Kreditsummen ab etwa 15.000 Euro jedoch hohe Kreditraten ergeben. Zudem berechnen die Banken zum Teil hohe Kreditzinsen, die durchaus 7-12% p.a. betragen können.

Die Bausparkassen als Finanzierer Eine Alternative zum Ratenkredit sind Bauspardarlehen, die von Bausparkassen vergeben werden. Diese Darlehen können bis zu einem Darlehensbetrag von 20.000 – 30.000 Euro ebenfalls häufig ohne Sicherheiten und somit ohne die sonst übliche Eintragung der Grundschuld vergeben werden. Dieser Modernisierungskredit wird ebenfalls in monatlichen Raten getilgt, wobei die Laufzeit durchaus länger als 120 Monate vereinbart werden kann. Für Kreditnehmer bedeutet dies, dass auch höhere Kreditsummen in niedrigen Raten finanziert werden können. Häufig wird ein Bauspardarlehen dann mit dem Abschluss eines Bausparvertrages kombiniert, für den Abschlussgebühren anfallen können, im Vergleich dazu hat der Privatkredit das nicht.

Die klassische Annuitätenfinanzierung

Auch viele Banken bieten den Modernisierungskredit für Wohnungs- und Hauseigentümer. Sie bieten diesen häufig als Annuitätendarlehen an, welches mit Laufzeiten von bis zu 30 Jahren vergeben werden kann. Als Sicherheit dient hier eine Grundschuld, die ins Grundbuch eingetragen wird. Durch diese Grundschuldabsicherung können die Banken diese Kredite zu niedrigen Zinsen vergeben, allerdings fallen auch für die Grundschuldeintragung Kosten an.
Sie befinden sich hier: Modernisierungskredit - günstig für den Umbau
Copyright © 2000 - 2017 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Finanzmarkt.de | 21.07.2017 (C28679)  ( 0.403)